Jesus‘ Auferstehung ist der Dreh- und Angelpunkt des biblischen Christentums. Damit ergibt alles einen Sinn:
– dass Jesus Gott als Mensch ist;
– dass Jesus stellvertretend für uns gestorben ist;
– dass die Strafe für unsere Verbrechen gegen die unantastbaren Gesetze auf ihm liegt;
– dass wir vor Gottes Gericht freigesprochen werden können;
– dass es eine Auferstehung der Toten gibt und unser diesseitiger Tod definitiv nicht das Ende ist, sondern ein notwendiger Übergang wie einmal duschen und umziehen.⠀

Ohne Jesus‘ Auferstehung – wäre er noch tot –, dann würde nichts davon Sinn ergeben und das Christentum wäre (fast) komplett sinnlos.
Siehst du, worum’s im Christentum geht, das ist Versöhnung von Menschen und Gott nach einem sehr tiefen Streit, den wir angefangen haben und bei dem wir im Unrecht sind.⠀

Lasst uns deshalb dabei bleiben, dass Jesus‘ Kreuz und leeres Grab zentral bleiben, weil: Ohne beides ist alles nichts.

⠀⠀


Lern, die Bibel im Zusammenhang zu verstehen » https://www.markusvoss.net/bibel
⠀⠀⠀
⠀⠀

Um Nachfolge zu verstehen – mach dich #bibelfit!⠀⠀

Nachfolge verstehen | Nachfolge leben | Nachfolge verteidigen
Markus Voss